Lukas Raeber
zurück
The­ater of Com­bus­tion
Installation in Aserbaidschan
Beschreibung

Die Arbeit „Theater of Combustion“ inszeniert den Akt des Verbrennens von Treibstoff als theatralisches Ereignis. Der Hauptakteur hierbei ist eine aus Stahl- und Neonröhren bestehende Skulptur in der Geometrie eines Methanmoleküls, das zur Gruppe der Alkane gehört und einen Hauptbestandteil von Erdöl und -gas ausmacht. Diese skulpturale Vergrößerung einer molekularen Struktur wird an verschiedenen Orten der Erdölförderung und -verarbeitung auf der Absheron Halbinsel in Aserbaidschan positioniert. Von einem Benzingenerator betrieben, der den an diesen Orten geförderten und verarbeiteten Rohstoff verbrennt, wirft die Neonskulptur ihr helles Licht in die petroindustrielle Umgebung und erhellte diese dadurch. Die industriellen Landschaften und Anlagen werden, in der Dämmerung in Neonlicht getaucht, zu mysteriösen, verlassenen, surrealen Orten, in denen der fossile Brennstoff, zugleich skulptural materialisiert und rituell verbrannt, zum alles dominierenden Kultobjekt gerät.

2017: Stahl, Neonleuchten, Stromkabel, benzinbetriebener Stromgenerator,vor Ort fotografiert

In Zusammenarbeit mit Michael Hirschbichler

michaelhirschbichler_lukasraeber_sumquajit.JPG
Sumqay­it
michaelhirschbichler_lukasraeber_4
Surax­ani
michaelhirschbichler_lukasraeber_1_1
Six-Cimer­liyi
michaelhirschbichler_lukasraeber_3_1
Six-Cimer­liyi
michaelhirschbichler_lukasraeber_5
Balaxanı
The­ater of Com­bus­tion
The­ater of Com­bus­tion
michaelhirschbichler_lukasraeber_sumquajit.JPG
Sumqay­it
michaelhirschbichler_lukasraeber_4
Surax­ani
michaelhirschbichler_lukasraeber_1_1
Six-Cimer­liyi
michaelhirschbichler_lukasraeber_3_1
Six-Cimer­liyi
michaelhirschbichler_lukasraeber_5
Balaxanı
Hoernli
lukasraeber_hoernli_abdankungshalle_aussen
Ein überdachter Platz bildet die Ankunftssituation
Naturmuseum
raeber_st_gallen_aussen_museum_1
Das Museum, an der Grenze zwischen Natur und Stadt, ist ein gläserner Pavillon und Teil des grossen Gartens.
Fachhochschule Bern
bfh_lukasraeber_caesarzumthor_aussen_light_1
Die Campuslaube ist das verbindende Element auf dem neuen Standort der Fachhochschule Bern
Rueti
lukasraeber_rueti_eingang
Mit dem vorgeschlagenen Baukörper als „Kopfbau“ wird die Struktur des Campus komplettiert und ausgewogen.
Limmattal
lukasraeber_limmattal
Zwei neue Gebäude fassen den südlichen Pausenplatz und komplettieren den Schulcampus