Lukas Raeber
back
Efringer
A deconstructible multifamily residence
Description

Above a metalwork shop in Basel’s Matthäusquartier, eight new residential units rise. Made from prefabricated wood elements, the new four-story building sits atop the existing ground-level structure. On the street side, the addition matches the eave height of the neighboring property and reinterprets the adjacent roof edge as a sawtooth roof. Its shape and orientation also make it the ideal location for the building’s solar panels. On the courtyard side, the building is stepped back as required by zoning, creating a spacious balcony for each apartment.

The residential units are entered at street level, where the mix of new and existing elements feels perfectly natural. The atmosphere in this entrance area is defined by traces of the past, and by the reinforced-concrete and masonry work intrinsic to the building’s structure. From ground level, a staircase made from prefabricated wood elements leads to the warmer atmosphere of the apartments above.
Large metal panels protect the wood structure from the elements and add urban flair. The construction firm that runs the metal shop on the ground floor was extensively involved in the project – they fabricated the street-facing facade, among many other components – and their materials are visible everywhere. The simplicity of the fabrication and construction processes remains visible in the finished building, and the interplay between the different materials contributes significantly to the atmosphere of the space.

The entire addition and all of its fixtures implement the idea of “urban mining” to the greatest extent possible. This idea is based on the argument that all the resources used to build a building should be reusable, recyclable, or compostable whenever feasible. The building was designed and built with these restrictions in mind. As a result, almost all of its components are attached with screws for easy removal, rather than being glued down. In keeping with this way of thinking, the wood floors are installed with screws, the chrome-steel bathrooms are jointless, and the heating ductwork and electrical conduits are exposed.

Project Data

Key Figures

  • Type of use: 8 apartments above a tinsmith`s workshop
  • Site: Efringerstrasse 107, Basel
  • Floor area: 665 m2
  • Year: 2018-2022

Parties involved

  • Client: Sonja und Felix Jäggi
  • Architecture: Lukas Raeber Architekten: Flavio Thommen, Lukas Raeber
  • Structureal Engineer: Haller & Partner, Oberwil
  • HVAC: Beat Joss & Partner, Basel
  • Facade planning and execution: Jäggi Vollmer, Basel
  • Photography: Rasmus Norlander
lukasraeber_efringer_front_8
Das neue Gebäude ist ein vorfabrizierter Holzelementbau, der auf dem bestehenden Sockelgeschoss aufliegt
01_Erfinger107_Ostfassade_Offen_Lukas_Raeber_Architekten_%C2%A9Rasmus_Norlander
Die Aufstockung führt strassenseitig die Traufhöhe der Nachbarliegenschaft weiter und interpretiert den benachbarten Dachabschluss als Sheddach neu
lukasraeber_efringer_hof_4_2_1
Das Mehrfamilienhaus stuft sich zum Hof hin ab, wodurch grosszügige Terrassen für die einzelnen Wohnungen geschaffen werden
Erfinger107_Wohnraum_Moebliert_Lukas_Raeber_Architekten_%C2%A9Rasmus_Norlander_1
Die einfache Bauweise und Konstruktion bleiben im fertigen Zustand sichtbar, wobei das Wechselspiel der Materialien massgeblich zur räumlichen Atmosphäre beiträgt
14_Erfinger107_Kueche_Eingangsbereich_Lukas_Raeber_Architekten_%C2%A9Rasmus_Norlander
Die gesamte Aufstockung sowie sämtliche Einbauten folgen bestmöglich der Idee von «Urban Mining»
17_Erfinger107_Bad_Chromstahl_Lukas_Raeber_Architekten_%C2%A9Rasmus_Norlander
Es wurden keine Bauteile fest mit dem Untergrund verklebt, sondern geschraubt und demontierbar ausgebildet wie hier bei den Chromstahlbädern
16_Erfinger107_Schlafraum_Moebliert_Lukas_Raeber_Architekten_%C2%A9Rasmus_Norlander
8_Erfinger107_Eingang_Treppenhaus_Lukas_Raeber_Architekten_%C2%A9Rasmus_Norlander
Spuren der Vergangenheit prägen die Atmosphäre im Eingangsbereich
15_Erfinger107_Eingangsbereich_Garderobe_Lukas_Raeber_Architekten_%C2%A9Rasmus_Norlander
lukasraeber_efringerstrasse_axo_1_1
Publikation Verkehrsgarten im Monocle Magazin
monocle_lukasraeber_bk
Architekturdialoge - Hier und jetzt
flyer_
Einweihung Verkehrsgarten Basel
verkehrsgarten_einweihung.JPG
Einweihungsfest Mehrfamilienhaus Efringerstrasse
efringer_einweihung.JPG
2. Preis für das Schulzentrum Unterlang in Ruggell, Liechtenstein
lukasraeber_ruggell_2_rang_hof_1_0
2. Preis für das Schulhaus Walenbach in Wetzikon ZH
lukasraeber_news_2_prize
1.Preis für die Schulanlage Kappeli SG
lukasraeber_estradareichen_Schule_0
3. Preis für das Jugend- und Veranstaltungshaus Allmend
lukasraeber_uitikon_veranstaltung_aussen_1
2. Preis für das Schulhaus Mühleberg in Vaduz, Liechtenstein
lukasraeber_vaduz_2_preis
Studienauftrag Mehrzweck- und Sporthalle Steffisburg
raeber_zumthor_news_1
Veranstaltungsgebäude Kuppel
kuppel_entrance_lukasraeber
2. Preis für unseren Beitrag bei der Heilpädagogischen Schule in Rümelbach ZH!
estradareichen_raeber_hps_ruemelbach_schulhof_news
Projekt Josef - Baueingabe
lukas_raeber_josef_gallery_exhibition
1. Preis beim Schulcampus Bogenacker-Tannenbühl in Dürnten ZH
lukasraeber_schule_duernten_aussen_news_1_preis_0
Haus in Riehen - Frontale Ansicht
lukasraeber_riehen_0
Installation in Aserbaidschan "The­ater of Com­bus­tion" fertigestellt
lukasraeber_michaelhirschbichler_combustion
Haus in Riehen - Struktur im Gleichgewicht
lukasraeber_eik_frenzel_riehen_square
Jan Paul Evers bespielt die Brandwand des Projektes Drahtzug
lukasraeber_brandwand_jan_paul_evers_LR_1
Ausflug in die Moderne
lukasraeber_norway_2
Büroreise Norwegen
lukasraeber_norway
Büroreise Stuttgart
lukasraeber_stuttgart_2
Haus in Riehen
lukasraeber_riehen_1
3.Preis für das Schulhaus Limmattal!
lukasraeber_limmattal_aussen_news
Projekt Brombacherstrasse
lukasraeber_brombacher
Projekt Drahtzugstrasse fertiggestellt
07_lukasraeber_drahtzug
3.Preis für das Schulhaus Limmattal!
Foto%2008.04.17%2C%2014%2004%2034
Efringer
Efringer
lukasraeber_efringer_front_8
Das neue Gebäude ist ein vorfabrizierter Holzelementbau, der auf dem bestehenden Sockelgeschoss aufliegt
01_Erfinger107_Ostfassade_Offen_Lukas_Raeber_Architekten_%C2%A9Rasmus_Norlander
Die Aufstockung führt strassenseitig die Traufhöhe der Nachbarliegenschaft weiter und interpretiert den benachbarten Dachabschluss als Sheddach neu
lukasraeber_efringer_hof_4_2_1
Das Mehrfamilienhaus stuft sich zum Hof hin ab, wodurch grosszügige Terrassen für die einzelnen Wohnungen geschaffen werden
Erfinger107_Wohnraum_Moebliert_Lukas_Raeber_Architekten_%C2%A9Rasmus_Norlander_1
Die einfache Bauweise und Konstruktion bleiben im fertigen Zustand sichtbar, wobei das Wechselspiel der Materialien massgeblich zur räumlichen Atmosphäre beiträgt
14_Erfinger107_Kueche_Eingangsbereich_Lukas_Raeber_Architekten_%C2%A9Rasmus_Norlander
Die gesamte Aufstockung sowie sämtliche Einbauten folgen bestmöglich der Idee von «Urban Mining»
17_Erfinger107_Bad_Chromstahl_Lukas_Raeber_Architekten_%C2%A9Rasmus_Norlander
Es wurden keine Bauteile fest mit dem Untergrund verklebt, sondern geschraubt und demontierbar ausgebildet wie hier bei den Chromstahlbädern
16_Erfinger107_Schlafraum_Moebliert_Lukas_Raeber_Architekten_%C2%A9Rasmus_Norlander
8_Erfinger107_Eingang_Treppenhaus_Lukas_Raeber_Architekten_%C2%A9Rasmus_Norlander
Spuren der Vergangenheit prägen die Atmosphäre im Eingangsbereich
15_Erfinger107_Eingangsbereich_Garderobe_Lukas_Raeber_Architekten_%C2%A9Rasmus_Norlander
lukasraeber_efringerstrasse_axo_1_1
Drahtzug
03_lukasraeber_drahtzug
Das frei gespannte Wohngeschoss wird räumlich durch das zentrale Erschliessungselement gegliedert.
Silvretta
unia_lukasraeber_aussen
The loggia provides spatial and social connection
Froburg
lukasraeber_frob_hanging_furniture
Neue Wohnung - alter Dachstock
lukasraeber_frob_dining
Steffisburg
raeber_zumthor_haupteingang_0
Die Kultur- und Sporträume werden unter einem gemeinsamen Dach vereint
Traffic Garden
9_1_Verkehrsgarten_Nordfassade_Licht_Lukas_Raeber_Architekten_%C2%A9Weisswert
Der zweigeschossige Pavillonbau bespielt den «Verkehrsgarten», eine grosszügige Grünanlage mit Miniatur-Strassennetz, in dem Kinder das Verhalten im Strassenverkehr erfahren und erlernen können.