Lukas Raeber
zurück
Wasgenring
Erweiterungsbau Primarschule Wasgenring, Basel
Beschreibung

Der Schulcampus am Wasgenring von F. und B. Haller entstand um 1950 und ist ein für die damalige Zeit wegweisender Entwurf - basierend auf der Philosophie der Gartenstadt und der modularen Bauweise. Eine ästhetisch anspruchsvolle Umwelt, eine einfache Ordnung, ohne die individuellen Bedürfnisse einzuschränken, eine geringe Baudichte und eine kollektive Organisation zeichnen die Schulanlage aus.
Die städtebauliche Umsetzung des heterogenen Raumprogramms des Neubaus erfolgt über einen langgestreckten Baukörper, der in vier zweigeschossige Trakte gegliedert ist. Dadurch resultiert eine kraftvolle räumliche Vielfalt im äusseren Erscheinungsbild und in der inneren Raumabfolge. Ein Verweis auf die Strukturen Hallers entsteht. So positioniert sich der Baukörper als Konglomerat einzelner Pavillons in einer Parklandschaft. Die Schmalseiten sind geschlossen, die Längsseiten sind mit grossen Fenstern gestaltet, jeweils zu dem entstandenen Vorplatz und Garten. Über die Durchdringungen und Einschnitte verzahnt sich das Projekt mit seinem Kontext und wird zu dessen selbstverständlichen Bestandteil.
Der Neubau greift die Sprache der Bestandsbauten auf und formuliert eine zeitgemässe dialogische Antwort. Das Ergebnis ist ein Bauwerk, das die Modulation der bestehenden Architektur und die Formfindung weiter trägt, ein Bauwerk aber auch, das eine eigene Sprache spricht, neue Elemente einbringt und damit die Geschichte des Schulcampus weiter erzählt.

Projektdaten

Architektur

  • Patrick Reuter, Lukas Raeber

Fachplaner

  • Rapp Arcoplan Generalplaner: Thomas Stegmaier
  • Westpol Landschaftsarchitekten: Andy Schönholzer

Kennzahlen

  • Standort Objekt Basel, Schulcampus Wasgenring
  • Auftraggeberin: Hochbauamt Kanton Basel-Stadt
  • Nutzungsart: Schulhaus
  • Geschossfläche: 1`981 m2
  • Gebäudevolumen: 6`630 m3
  • Baukosten BKP 2: 7.2 Mio CHF
lukasraeber_eingangsbereich
Das mehrgliedrige Gebäude fügt sich harmonisch in den prächtigen Baumbestand ein und komplettiert das Areal
lukasraeber_wasgenring_tagesschule
Die Tagesstrukturen sind als umlaufende Raumabfolgen ausgebildet
lukasraeber_wasgenring_hof
Die verschachtelten Volumen fassen die Aussenräume
haller_campus
Der Schulcampus am Wasgenring von F. und B. Haller entstand um 1950