Lukas Raeber
zurück
Rueti
Beschreibung

Neubau Mehrzweckraum mit Aulafunktion

Der neue Baukörper wird bewusst als Weiterführung der aus mehreren Gebäudeteilen bestehenden Anlage verstanden. Mit dem vorgeschlagenen Baukörper als „Kopfbau“ wird die Struktur des Campus komplettiert und ausgewogen. Breiten-, Längen- und Höhenverhältnisse werden vom Bestand aufgenommen und auf das Raumprogramm adaptiert.

Die Raumdisposition ist einfach und klar. Der unterteilbare Mehrzweckraum mit Aulafunktion und der Multifunktionale Raum sind in einer Raumschicht angeordnet und zusammenschaltbar. Diese Räume sind als Längskörper mit seitlichem Fensterband und Oberlichter geplant. Wird diese unterteilt, so entstehen drei gleichwertige und quadratische Räume, die als Schulräume genutzt werden können.

Damit die Konstruktion und die Bauabläufe ökonomisch gestaltet werden, werden möglichst viele Teile vorfabriziert. Es wird im Entwurf darauf geachtet, dass der Baukörper mit wenigen und gleichen Bauteilen gestaltet wird. Hier unterscheidet sich die neue Architektur stark vom Bestand, wo viele Details nur für eine jeweilige Situation und aufwändig gelöst sind.

Projekdaten

Architektur

  • Lukas Raeber, Patrick Reuter

Fachplaner

  • WMM Ingenieure, Basel

Kennzahlen

  • Standort Objekt: Rüti, Kanton Zürich
  • Auftraggeberin: Hochbauamt Zürich
  • Nutzungsart: Schulhaus, Mehrzweckgebäude
  • Geschossfläche: 475 m2
  • Gebäudevolumen: 2`098 m3
  • Baukosten: BKP 2, 3.0 Mio CHF
lukasraeber_rueti_eingang
Mit dem vorgeschlagenen Baukörper als „Kopfbau“ wird die Struktur des Campus komplettiert und ausgewogen.
lukasraeber_rueti_ansichten
lukasraeber_rueti_eg
Der unterteilbare Mehrzweckraum mit Aulafunktion und der Multifunktionale Raum sind in einer Raumschicht angeordnet und zusammenschaltbar.